c8 badge transparent 100

c8 badge transparent 100

Am 10.12.2016 konnten wir unser Crazy Xmas wegen Baumaßnahmen nicht am gewohnten Ort zelebrieren. Manuela und Hans hatten uns als Ausweichquartier den Partyraum ihrer Wohnungsgenossenschaft vermittelt. Auch sonst gab es Abweichungen vom Standard Ablauf. Hans hatte nämlich Karaoke Versionen der Ohrwurm - Weihnachtslieder besorgt. Schnell formierten sich vor dem großen Monitor die "Crazy Xmas Allstars" und sangen strahlend aus voller Kehle mit. Ich bediene mich bei der Werbebranche und schließe: "Soo! muss Weihnachtsfeier."


Am 16.09.2015 hatten die Silverminers aus Freiberg unser Banner gestohlen. Es war am 30.09.2016 deshalb sehr hohe Zeit, das Banner zurück zu holen. 11 Crazies machten sich auf den Weg nach Freiberg und blieben natürlich noch zum Special der Freiberger vom 01.10.2016 bis 02.10.2016: 3 Tage tanzen mit viel Spaß.

 

Bereits zum 10. Mal konnten wir am 18.09.2016 unseren Crazy Rail-Dance im Berliner Ostbahnhof durchführen, diesmal als Werbeveranstaltung für Squaredance, in 2017 werden wir nach dem Crazy-Dance wieder "farewell" sagen.


Am 25.05.2016 feierten Die Square Up's ihr 40-jähriges Clubjubiläm. Auch die Crazies gratulierten.


Im Gegenteil wir Crazies hatten vom 20. bis zum 22.05.2016 bei unsererem alljährlichen "Crazy Trip " Spaß, diesmal ging es zum Landhof Arche. Wir haben uns in der "Arche" so wohl gefühlt, wie dermaleinst beim ollen Noah. "Das waren noch Zeiten", hörte ich mich sagen, denn ich konnte mich noch gut erinnern und geriet ins Schwärmen über die Arche seinerzeit ... Aber Ingeborg hat über unseren aktuellen Aufenthalt einen duften Bericht geschrieben. Sooo gut hätte ich es eh nicht hin bekommen. Deshalb lest hier bitte selber nach. Viel Spaß!


Egon Lehmann callt seit 30 Jahren bei den Berliner SDC Rubber Dollies. Das mußte am 23.04.2016 natürlich gefeiert werden.


Unsere Crazy Xmas Feier am 04.12.2015 war akut bedroht. Die Lichterkette war von den Vor-Benutzern als ein einziges Kabelage -und- Lampen-Knoten-Gewusel abgelegt worden. Die Situation schrie geradezu nach einem TEAM. Also haben die Früh - Kommer schnell ein Weihnachtsbaum-Lichterketten-Entknotungsteam gegründet. Nur dem eisernen Erfolgswillen dieser wild entschlossen handelnden Crazies ist es geschuldet, dass wir überhaupt lichterkettenoptimiert in die Crazy XMAS Party eintreten konnten. Und die war damit dann natürlich ein voller Erfolg.


du läßt uns tanzen ... Diese "Hymne für Andreas", dermaleinst von Benny Andersson und Björn Ulvaeus komponiert und mit dem englischen Text "Thank you for the music" versehen, wurde als eines von vielen Highlights am 24.10.2015 von einem gemischten Square Dancer Chor auf der Veranstaltung zum vierzigjährigen Callerjubiläum von Andres Macke uraufgeführt und beim Refrain stimmten alle lautstark mit ein. Christine und Carlos überreichten das Geschenk der Crazies und eine gebackene Vierzig.

 

Einfach "Tschüß sagen", kann ja schließlich jeder. Wir Crazies zelebrieren den Abschied. Wir laden die Gäste unseres Specials am Tag nach dem Crazy Dance zu einem Farewell Dance in den Ostbahnhof. Viele kamen und nutzten am 20.09.2015. die Gelegenheit sich noch einmal von Joe Kromer und Hans Krackau durch die musikalisch unterlegten, verschlungenen Pfade der Square Dance Figuren dirigieren zu lassen. Die zwei Stunden vergingen im Nu.
Danke an Ingeborg und Klaus, die bei der Bahn das OK für das Tanzen eingeholt haben.


... 162 (!) Gäste und 36 Crazies auf unserem Crazy Dance am 19.09.2015. Wenn das Wort nicht bei der Wiedervereinigung schon von Reportern so abgenutzt worden wäre, würde ich laut rufen: "Waahnsinn!" Wir Crazies freuen uns sehr über die vielen Gäste und über das Lob, das sie uns gegenüber zu unserem Special geäußert haben. Das tut sehr gut. Danke. Joe Kromer hat für tolle Stimmung und eine stets gut gefüllte Tanzfläche gesorgt. Er hat uns "entführt" aus dem schnöden Alltag ins Square Dance Land. Abschalten und Spaß haben, war die Devise. Und ich bin mir sicher, die beiden von uns in liebevoller Heimarbeit vorbereiteten Buffets zur Kaffee- und zur Abendzeit haben ihren Teil zum Gelingen beigetragen.


... am Mittwochabend, 16.09.2015, als die Silver Miners mit 22 Tänzerinnen und Tänzern bei uns zu Gast waren. Wir gaben ihnen das von uns gestohlene Banner zurück und sie nahmen unser Banner auch noch mit. Danke, liebe Silver Miners, für euren Besuch! Es hat auch dieses Mal wieder viel Spaß gemacht mit euch zu tanzen! Glückauf!


Christine hatte es per Rundmail angekündigt:
"Hallo liebe Crazies, für den kommenden Mittwoch, den 09.09.2015 haben uns Hans und Manuela eine
Überraschung vom Fall Round Up mitgebracht: Jon Jones und Deborah Carroll-Jones,
Caller aus USA, werden den einen oder anderen Tip für uns callen!"
Und sie kamen, sahen strahlende Tänzer Gesichter und callten bis unsere Halle in Schieflage war ( s. Foto ). "Thank you!" for a wonderful evening.


Manuela und Christine haben am 26.08.2015 unsere Präsidentin Ingrid zu ihrem Geburts­tag nach­träglich am Club­abend mit einem ver­rückten Hand­tuch über­rascht.
Das Geschenk wurde nach einem choreo­grafisch aus­ge­feilten Präsentations­tanz unter großem Applaus in einem präsi­dentinnen­gerechten Ritual feierlich überreicht. Christines angemessen ehr­furchts­volle Verneigung vor der Präsidentin hat uns Crazies sehr beeindruckt und dieses Bild wird sicher noch lange in uns nachwirken. Das entsprechende Fotodokument soll aber der breiten Internet - Öffentlichkeit vorenthalten werden und wird lediglich in der Crazy Chronik clubintern publiziert.
Trotz des verrückt und damit unseres Clubs würdig zelebrierten Highlights blieb aber noch reichlich Zeit für Spaß und Freude bei dem einen oder anderen Tip.


Ohne Bienen geht auf dieser Welt gar nichts. Das ist mein persönliches Fazit aus allem, was wir am 18.07.2015 über die summenden, honigsammelnden Hautflügler gelernt haben. Es war faszinierend, was Manuela und Andreas aus ihrem Leben als Imker uns Laien an Neuigkeiten präsentieren konnten. Ich habe u. a. erfahren, dass Bienen tanzen und aus dem Tanz ersehen ihre Mitbienen, wo eine ergiebige Honigquelle zu finden ist. Ich hoffe für die Bienen nur, sie haben nicht versucht, unsere vielen, ausgelassenen Square Dance Tips in ihrem Sinne zu interpretieren... Dann sind sie mit Sicherheit "in der Pampa" gelandet. Aber, was soll's? Manchmal passiert uns das auch in einem Square.


Am 03.07.2015 trafen sich 13 Crazies zum Vortanzen in der Anlage Sunpark des Evangelischen Johannesstifts. Die alten Herrschaften schauten begeistert zu und spendeten reichlich Brot für die "Künstler" in Form von Applaus. Wir Crazies brachten mit vier "strahlenden Sonnen" im Square Sonne vor das Haus Sonnenschein und alle hatten Spaß


Das Wort "Abschlussfeier" klingt irgendwie komisch, finde ich und das zeigt, wie sehr ich mich schon an Amerikanismen wie "Graduation" gewöhnt habe. Egal - auf jeden Fall freuten wir Crazies uns am 01.07.2015 nach bestandener Prüfung mit den Students auf vier neue "Bachelors of Square Dance". "Herzlichen Glückwunsch", auch von hier aus dem Internet!


hätten wir alle zusammen am 10.06.2015 singen können, denn wir Crazies feierten unseren 41. Clubgeburtstag. Aber unsere Gäste und wir haben es vorgezogen, statt zu singen dem gemeinsamen Hobby zu frönen und in vier Squares vereint zu tanzen.


... und zwar ihr Banner. Das war am 20.05.2015. Es war eine gut gelaunte Gruppe von dreizehn Hippos, die sich an diesem Abend zu uns auf den Weg gemacht hatten. Unsere Class freute sich über zusätzliche Angels und wir uns über so viele Gäste.


Vom 01.- 03.05.2015 begaben sich viele Crazies auf Clubfahrt. Die Demo zum Tag der Arbeit fand also ohne uns statt. Wir wohnten und weilten im KIEZ Arendsee. Dort gab es neben Tanz und Plauderei vieles zu entdecken. Die Zeit verging wie im Fluge: 1, 2, 3 war's schon wieder vorbei und Hans callte für vier Squares den "Abschiedstanz" (s. Foto). Unsere Studentin Monika St. war so nett, einen Bericht für die Chronik zu schreiben. Klick und lies. "Danke" an Monika!


heißt es an jedem 5. Mittwoch eines Monats, weil sich dann drei Clubs zum gemeinsamen Clubabend treffen. Die Squares sind so gemischt, wie die Namen der Clubs in der Überschrift. Am 29.04.2015 waren die Smiling Indians die Gastgeber und wie das Foto zeigt, wurde fleißig getanzt. Kein Wunder, denn drei Caller wechselten sich ab und breiteten für die Gäste ihre musikalischen Klangteppiche aus.


Eine seltene Spezies ist ca. alle 2 Jahre in der Sporthalle Stralsunder Strasse 44 zu beobachten. Das letzte Erscheinen kann auf den 18.02.2015 datiert werden. In einer sich sehr schnell vollziehenden Metamorphose wandeln sich normale Squaredancer wie du und ich in Crazy-Dance-Flyer-Falter und beginnen sofort mit ihrer emsigen Tätigkeit. Nach zwei bis drei Tips ist alles wieder so, als wäre nichts gewesen.


Hier geht es zu den Aktivitäten vor 2015